Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2014, 16:31   #1
Alice@Stressmed
Neuer Benutzer
Site Admin
 
Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 1
Alice@Stressmed befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Komplexes Forschungsvorhaben_Umsetzbarkeit?
Liebe UniPark-Profis,

ich möchte gern ein komplexes Online-Forschungsdesign durchführen und bitte um Eure Einschätzung, ob dies mit Unipark so möglich ist, bevor ich mich um eine Lizenz bemühe.

In unserer Studie, die voraussichtlich in zwei Tageskliniken in Hamburg durchgeführt wird, soll die nachhaltige Wirksamkeit einer 8-wöchigen Behandlung überprüft werden (plus zusätzliche Post-Messung nach 6 Monaten). In einem randomisierten Kontroll- / Interventionsgruppen-Design soll per Online-Erhebung mit Pseudonymen (Kürzel aus Pat. Initialen und Geburtsdatum) die Veränderung in verschiedene Fragestellungen geprüft werden. Die Randomisierung wird extern durchgeführt, die Pseudonyme verschlüsselt vergeben. Diese sind notwendig, um überprüfen zu können von welchen Patienten noch Daten fehlen (und nachhaken zu können).

Es werden zwei Forschungsstränge aufgestellt - eine Interventionsgruppe (IG) und eine Kontrollgruppe (KG), die getrennt erhoben werden sollen, jedoch später in den Daten miteinander verglichen werden sollen:

- in der IG gibt es 6 Messzeitpunkte (T0-T4 im Abstand von 2 Wochen, T5 sechs Monate nach T4), mit einer Vielzahl von unterschiedliche Fragebögen pro Messzeitpunkt.

- in der KG gibt es 3 Messzeitpunkte (T0, T3 und T5, im Abstand von 4 Wochen, keine Post-Messung) mit gleichbleibenden Fragebögen pro Messzeitpunkt.

Über einen Zeitraum von 12 Monaten sollen pro IG und KG jeweils mind. 6 unterschiedliche Patientengruppen über die Dauer der 8-wöchigen Behandlung gemessen werden. Jeden Monat wird eine neue IG und KG aufgenommen. Das bedeutet, dass wärend die Interventions- und Kontrollgruppe 1 (IG1/KG1) den Messzeitpunkt T2 absolviert, fängt die IG2/KG2 mit T0 an.

Die Daten aller 12 Gruppen sollen idealerweise in einer Datenbank erfasst werden und gemeinsam exportiert werden, so dass diese in SPSS auswertbar sind.

Ist dieses Projekt so möglich?

Herzlichen Dank und Grüße,
Alice
Alice@Stressmed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2014, 17:44   #2
JensL
Administrator
Site Admin
 
Registriert seit: 02.03.2010
Beiträge: 2.470
JensL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hi Alice,

prinzipiell, ja.

Je nach Aufbau wird das ganze etwas einfacher, oder komplizierter.
Wenn die Fragen bei jeder Erhebung die gleichen sind, wird das ganze sogar recht einfach.

Du könntest einfach das Kürzel des Patienten (soweit ich das verstanden habe, wird dies ja extern generiert) und den Erhebungszeitpunkt in je einem URL-Parameter speichern.

Falls Du Dich dafür entscheiden solltest, das über Unipark umzusetzen schreibe ich Dir schonmal grob wie Du das machen kannst:



In einem anonymen Projekt legst Du 2 URL-Parameter an, dann verändert sich der Link Deiner Umfrage zu

http://meine.umfrage/uc/umfrage/?a=&b=

Wäre der Patient dann Klaus Beispiel, geboren 01.01.1980 und es wäre die zweite Erhebung, dann sähe der Link so aus:

http://meine.umfrage/uc/umfrage/?a=KB01011980&b=T2

oder vergleichbares.

Wenn Du verschiedene Fragensets hast, die (wie Du sagst extern randomisiert) angezeigt werden sollen, kannst Du das wiederum über einen URL-Parameter übergeben, den Du dann im Fragebogen für die Filterpfade prüfen kannst.

Du kannst die Randomisierung allerdings auch im Fragebogen direkt durchführen.

Gruß

Jens
JensL ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:31 Uhr.

unipark
© Copyright 2011 QuestBack GmbH - Unipark Forum Onlineforschung | Unipark Online-Umfrage Tool | kontakt | impressum |